Sunday, May 13, 2018

Vita Magica Mai mit Dr. Harald Pfeiffer, Heinz Meisel und Wolfgang Hampel

Image result for Heidelberg

Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte,
sondern stellt auch interessante Gastleserinnen und Gastleser vor.


Foto: Bernd Kunze


Vita Magica ist seit Juli 2015 mit großem Erfolg im Programm der Akademie für Ältere in Heidelberg.

Sie können Vita Magica jetzt auch bei Facebook finden.

Autor Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte, sondern stellt auch Gastleserinnen und Gastleser vor.


Wolfgang Hampel konnte interessante Autorinnen und Autoren gewinnen und hat ein ansprechendes Programm mit musikalischer Umrahmung zusammengestellt.

                Vita Magica Buch in Vorbereitung! 


Wolfgang Hampel - Satire ist mein Lieblingstier ( Satire is my favourite animal ) 

Informationen über die Kultveranstaltung "Vita Magica" der Akademie für Ältere in Heidelberg 
 


Vita Magica - Ein Sketch zum Brexit bei Vita Magica Juni 2016 von Wolfgang Hampel 

Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



mit Rita Kocher als Elsa und Wolfgang Hampel als Otto


Vita Magica Juli - Dezember 2015

Vita Magica Januar  -  Juni    2016  

Happy Birthday Vita Magica Juli 2016 

Rita Kocher und Wolfgang Hampel singen Happy Birthday Vita Magica

Vita Magica Juli - Dezember 2016 

Vita Magica vom 27. September 2016 Ausschnitte 


Vita Magica Januar - Juni 2017 

Vita Magica Januar 2017 Betty MacDonald Veranstaltung mit Wolfgang Hampel, Thomas Bödigheimer und Friedrich von Hoheneichen

Info zu Vita Magica finden Sie auf www.wolfvitamagica.blogspot.com/ 



 











Betty MacDonald fan club - und Vita Magica Gründer Wolfgang Hampel singt ' Try to remember '  bei der Vita Magica September 2017 -  für Betty MacDonald fan club organizer Linde Lund.




Vita Magica Juli - Dezember 2017 





Image result for Vita Magica



29. August 2017 

Nach der Lesestunde bei Vita Magica Heidelberg drei zufriedene Gesichter:
Wolfgang Vater, Autor – Wolfgang Hampel, Vita Magica Gründer – Friedrich von Hoheneichen, Saxophon


Dienstag, den 29. Mai 2018

Vita Magica Mai mit einem Quiz

Sie können einen interessanten Preis gewinnen! 




29. Mai 2018 
       
Dr. Harald Pfeiffer liest aus seinem Buch
' Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren '


Dr. Harald Pfeiffer mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet 

 

Ehrung für jahrzehntelanges außerordentliches Engagement als Theologe, Pfarrer und Musiker

 

Image result for Dr. Harald Pfeiffer Heidelberg

Peter Hauk (rechts), baden-württembergischer Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, und Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (links) zeichneten den Theologen, Pfarrer und Musiker Dr. Harald Pfeiffer – auf dem Bild gemeinsam mit Ehefrau Margarethe – mit dem Bundesverdienstkreuz aus.


Dr. Harald Pfeiffer setzt sich als Theologe, Pfarrer und Musiker seit vielen Jahrzehnten für die Menschen in Heidelberg und in der Umgebung ein. Für sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement ist der 75-Jährige am Freitagabend, 13. April 2018, in Heidelberg mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Der baden-württembergische Minister für den ländlichen Raum Peter Hauk überreichte die Auszeichnung im Großen Rathaussaal gemeinsam mit Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner an Dr. Harald Pfeiffer. Minister Hauk würdigte den zu Ehrenden abschließend als „Glücksfall für Heidelberg“ und betonte, dass das Land Baden-Württemberg froh sei, dass Dr. Pfeiffer – wie er selbst in seiner Heidelberger Musikgeschichte von 2011 schreibt – „sein Herz in Heidelberg verloren hat“.

„Sie haben gleich drei Lebensthemen: Ihren Glauben, Ihr Bedürfnis, anderen zu helfen, und die Musik. Ob als Musiker, Pfarrer oder Seelsorger – mit Ihrem beispielhaften Wirken bereichern Sie in vielen Bereichen maßgeblich das gesamte Stadtleben. Die Konzerte vom Rathausbalkon, die musikalischen Altstadtführungen und viele weitere Angebote und Projekte in unserer Stadt sind untrennbar mit Ihnen verbunden“, sagte Oberbürgermeister Prof. Würzner.

Daneben würdigten bei dem Festakt Prof. Dr. Wolfgang Huber, Richard Solf und Georg Schuhmann, allesamt Mitglieder der SRH-Gemeinde in Heidelberg, als Festredner das Wirken von Dr. Pfeiffer. Vor der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes hatte bereits ein Festkonzert in der Jesuitenkirche mit Joachim Pfeiffer (Solotrompeter der Lübecker Philharmoniker), Dr. Markus Uhl (Orgel) und Kirchenmusikdirektor Peter Schumann (Orgel) stattgefunden.

Jahrzehntelanges kulturelles und soziales Engagement


Dr. Harald Pfeiffer prägt und bereichert die Heidelberger Gesellschaft und Kulturszene seit vielen Jahrzehnten durch seine zahlreichen Aktivitäten. Er wurde 1942 in Wischin-Neudorf bei Posen geboren und kam zum Theologiestudium nach Heidelberg. Nachdem er mehr als 20 Jahre in der Stiftung Rehabilitation Heidelberg als Pfarrer gearbeitet hat, ist er seit 2007 im SRH-Unternehmen ehrenamtlich als Seelsorger tätig.

Dr. Pfeiffer initiierte im musikalischen Bereich beispielsweise die Kurzkonzerte „Maienlieder und Bachchoräle“ vom Heidelberger Rathausbalkon. In fast allen Kirchen Heidelbergs wirkt er bei Konzerten mit, seine Trompetenklänge sind zum Beispiel bei Neujahrsempfängen in den Stadtteilen zu hören. Dr. Pfeiffer ist außerdem Initiator der „Musikalischen Altstadtführungen“ mit Kurzkonzerten sowie der „Musikalisch-literarischen Serenade“ in den Heidelberger Altstadtgärten.  20 Jahre lang veranstaltete er das Trompeten-Wunschkonzert im Advent aus dem Hotel „Ritter“ für karitative Zwecke.



Als Pfarrer führt er internationale Trauungen in der Schlosskapelle und Taufen an besonderen Orten wie dem Neckarufer durch. Darüber hinaus arbeitet der 75-Jährige bei der Telefonbotschaft der Heidelberger Stadtmission. Neben seiner Dissertation „Heidelberger Musikleben in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts“ veröffentlichte er als Autor zahlreiche weitere Publikationen über Musik oder Musiker in Heidelberg. Zudem ist Dr. Pfeiffer als Gastgeber für Studierende und Musiker aus aller Welt ein Förderer von interkulturellen Begegnungen. Im Jahr 2014 wurde er für sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement mit der Bürgerplakette der Stadt Heidelberg ausgezeichnet.



„Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren ...“. Kleine Heidelberger Musikgeschichte Harald Pfeiffer
Portrait | Werke

„Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren ...“. Kleine Heidelberger Musikgeschichte
ISBN-13: 978-3-86268-625-4
1. Auflage 2011
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, Format: 19x12
166 Seiten, zahlr. sw. u. farb. Abb.

Preis: 12,00 EUR
Kaufen | Leseprobe | eBook



Beschreibung:
Eine Musikstadt ist Heidelberg erst seit gut 100 Jahren. Das verdankt sie dem »Pionier des Fortschritts« UMD Philipp Wolfrum. Die vorliegende »Kleine Heidelberger Musikgeschichte«, mit Anekdoten bestückt, erzählt von den musikalischen Highlights: von den »Heidelberger Liedmeistern« auf dem Schloss, vom europäischen Orgelmusikzentrum in der Schlosskapelle, von den monumentalen Open-Air- Musikfesten im Schlosshof, vom legendären Singverein Thibauts in der Stadt, von berühmten Komponisten – von Mozart über Schumann bis Hindemith –, die hier konzertiert und komponiert haben, von Heidelberg-Liedern, die den Namen der romantischen Stadt in die Welt hinausgetragen haben und vielem mehr. Heute prägen eine Vielzahl an Orchestern sowie Chören und bis zu 90 Konzerte monatlich das reichhaltige, bunte Musikleben in der Neckarstadt. Ein kurzgefasster musikhistorischer Überblick vom frühen Klostergesang bis zu »Enjoy Jazz« – zur 625-Jahrfeier der Universität Heidelberg.







Musikalische Umrahmung:

Heinz Meisel singt Heidelberger Lieder




Wann?


am letzten Dienstag im Monat um 15 Uhr 40 - ca. 17 Uhr 10




Wo?



Akademie  für  Ältere  

Bergheimer Straße 76

69115 Heidelberg 

Haupteingang - Erdgeschoß links
großer Saal E 06



Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
 
Gebühren: frei 


nächster Termin:

26. Juni 2018         

Petra Scheuermann liest aus ihrem Buch 
' Schoko-Leiche '

 

Details zur Veranstaltung:



Schlossbeleuchtung_HD2


Sunday, April 29, 2018

Vita Magica Mai - Juni 2018

vitamagica


http://renartis.com/wp-content/uploads/2013/10/Heidelberg-von-oben.jpg

Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte,
sondern stellt auch interessante Gastleserinnen und Gastleser vor.


Foto: Bernd Kunze




Vita Magica ist seit Juli 2015 mit großem Erfolg im Programm der Akademie für Ältere in Heidelberg.

Sie können Vita Magica jetzt auch bei Facebook finden.

Autor Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte, sondern stellt auch Gastleserinnen und Gastleser vor.

Er konnte interessante Autorinnen und Autoren gewinnen und hat ein ansprechendes Programm mit musikalischer Umrahmung zusammengestellt.

Vita Magica - Ein Sketch zum Brexit bei Vita Magica Juni 2016 von Wolfgang Hampel 


mit Rita Kocher als Elsa und Wolfgang Hampel als Otto


Vita Magica Juli - Dezember 2015

Vita Magica Januar  -  Juni    2016  

Happy Birthday Vita Magica Juli 2016 

Rita Kocher und Wolfgang Hampel singen Happy Birthday Vita Magica

Vita Magica Juli - Dezember 2016 

Vita Magica vom 27. September 2016 Ausschnitte 


Vita Magica Januar - Juni 2017 

Vita Magica Januar 2017 Betty MacDonald Veranstaltung mit Wolfgang Hampel, Thomas Bödigheimer und Friedrich von Hoheneichen

Vita Magica Juli - Dezember 2017





Info zu Vita Magica finden Sie auf www.wolfvitamagica.blogspot.com/


vitamagica
 
Vita Magica Mai - Juni 2018


29. Mai 2018        

Dr. Harald Pfeiffer liest aus seinem Buch
' Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren '
 


26. Juni 2018         

Petra Scheuermann liest aus ihrem Buch 
' Schoko-Leiche '

Bildergebnis für heidelberg




Wann?


am letzten Dienstag im Monat um 15 Uhr 40 - ca. 17 Uhr 10

Ausnahme:  März 2018
 

Wo?



Akademie  für  Ältere  

Bergheimer Straße 76

69115 Heidelberg 

Haupteingang - Erdgeschoß links
großer Saal E 06





Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
 
Gebühren: frei 




Details zur Veranstaltung:



Schlossbeleuchtung_HD2

Tuesday, April 10, 2018

Vita Magica April mit Pieter Sohl, Friedrich von Hoheneichen und Wolfgang Hampel

Ähnliches Foto
Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte,
sondern stellt auch interessante Gastleserinnen und Gastleser vor.


Foto: Bernd Kunze


Vita Magica ist seit Juli 2015 mit großem Erfolg im Programm der Akademie für Ältere in Heidelberg.

Sie können Vita Magica jetzt auch bei Facebook finden.

Autor Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte, sondern stellt auch Gastleserinnen und Gastleser vor.


Wolfgang Hampel konnte interessante Autorinnen und Autoren gewinnen und hat ein ansprechendes Programm mit musikalischer Umrahmung zusammengestellt.


Vita Magica - Ein Sketch zum Brexit bei Vita Magica Juni 2016 von Wolfgang Hampel 

Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



mit Rita Kocher als Elsa und Wolfgang Hampel als Otto


Vita Magica Juli - Dezember 2015

Vita Magica Januar  -  Juni    2016  

Happy Birthday Vita Magica Juli 2016 

Rita Kocher und Wolfgang Hampel singen Happy Birthday Vita Magica

Vita Magica Juli - Dezember 2016 

Vita Magica vom 27. September 2016 Ausschnitte 


Vita Magica Januar - Juni 2017 

Vita Magica Januar 2017 Betty MacDonald Veranstaltung mit Wolfgang Hampel, Thomas Bödigheimer und Friedrich von Hoheneichen

Info zu Vita Magica finden Sie auf www.wolfvitamagica.blogspot.com/ 



 











Betty MacDonald fan club - und Vita Magica Gründer Wolfgang Hampel singt ' Try to remember '  bei der Vita Magica September 2017 -  für Betty MacDonald fan club organizer Linde Lund.




Vita Magica Juli - Dezember 2017 





Lesung: Vita Magica 2017


29. August 2017 

Nach der Lesestunde bei Vita Magica Heidelberg drei zufriedene Gesichter:
Wolfgang Vater, Autor – Wolfgang Hampel, Vita Magica Gründer – Friedrich von Hoheneichen, Saxophon


Dienstag, den 24. April 2018

Vita Magica April mit einem Quiz

Sie können einen interessanten Preis gewinnen! 


24. April 2018

Pieter Sohl erzählt aus seinem Leben und Wolfgang Hampel liest aus der Biografie: ' Der Künstler Pieter Sohl: Ein Künstler darf verrückt sein, aber keine Schatten werfen 'von Marion Tauschwitz    

Bildergebnis für Pieter Sohl
   

Vita

Pieter Sohl

Geboren 1933 in Mannheim.1952 Kunstakademie Düsseldorf. Schüler von Ewald Mataré, Bruno Goller und Zoltan Szekessy.1954 Gewinner des Athenpreises. Kunstakademie Athen. Schüler von Christos Kapralos. Danach ein Jahr Reisen in Griechenland. 1956 bis 1961 lebt er in Kamerun Kongo, Kenia und Madagaskar. 1962 erneut in Griechenland. 1964 bis 1965 als Kunsterzieher in USA tätig. 1967 bis 1969 als Emailleur in Kopenhagen. Seit 1970 wieder in Deutschland. Lebt als freischaffender Maler und Bildhauer auf dem Kohlhof. 1999 Gewinner des Willibald-Kramm-Preises.
Zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland.

„Es gibt kaum eine Technik, mit der ich nicht arbeite.
Immer entdecke ich etwas neues.
Endlos ist die Ausdruckweise in der Kunst.
Man müsste ewig leben können!“

„more vita“

1933 am 5.2.wird Pieter Michael Sohl, Sohn von Ruth und Will Sohl, als ältester von fünf Geschwistern in Mannheim geboren. Er lernt schon als Kleinkind vom Vater zu malen, der ihm gestattet, gelegentlich an einer Ecke der großen Bilder mitzumalen.
1939-52 Schulzeit in Heidelberg, in der Freizeit intensive sportliche Betätigung- Hockey, Stabhochsprung, Tennis- und Beschäftigung mit Pflanzen Tieren.
1952-54 Studium der Bildhauerei und Aktzeichnen an der Kunstakademie Düsseldorf bei den Professoren Ewald Mataré(1887-1965), Bruno Goller(1901-1998) und Zoltan Székessy(1899-1968). Daneben Bühnenbildstudium bei Walter von Wekus.
1954 Gewinner des Athen-Preises.
1952 Schüler des international bekannten Bildhauers Christos Kapralos (geb. 1909) an der Kunstakademie in Athen. Dort große Arbeiten in Marmor. Anschließend Rundreisen im Land, u.a. eine vier Wochen lange Wanderung über den Athosberg und auf Inseln der Ägäis und der Kykladen, anschließend längere Aufenthalte auf Mykonos und Rhodos in der Regierung zur Verfügung gestellten Ateliers mit eigenem Esel und Haushälterin.
1956-61 Nach einem längeren Aufenthalt in Paris Reisen auf den Spuren der Elfenbein- und Maskenschnitzer in Kamerun und Kongo. Um diese zu finanzieren, arbeitet Sohl als Aussteuer-Vertreter in den damaligen französischen Kolonien. Später beteiligt er sich für eine amerikanische Firma am Fang von Elefanten, Gorillas und Schimpansen für Zoos und ist nebenbei Kameramann bei Filmaufnahmen für „Racine du Ciel“ im Grasland des nördlichen Kamerun. Mit Michael Grzimek beobachtet er Tierwanderungen über der Serengeti. Später fängt er Leemuren auf Madagaskar und durchreist dabei die Insel.
1962 Stipendium des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie, das ihm einen Studienaufenthalt auf Kreta ermöglicht. Dabei entstehen Freundschaften mit den Schriftstellern Alfred Perles, Henry Miller, Lawrence Durell und Charles Haldemann bis an deren Lebensende; auch kommt es zu intensiven Begegnungen mit Coco Chanel und Charles Henri Ford.
1964-65 Reise in die USA. Dort eindrucksvolle persönliche Begegnungen mit den Künstlern Andy Warhol in seinem Loft in New York und mit Syl Labrot, mit dem er in dessen Atelier in Connecticut zusammenarbeitet. Außerdem lehrt er als Kunsterzieher in der berühmte privaten Windward School für begabte medikamentenabhängige Kinder in Scarsdale/N.Y. USA.
1966-68 Aufenthalt in Skandinavien, u.a. Design für Silbergerät und Emaillearbeiten für die führenden Silberschmiede Dänemarks, Georg Jensen, A. Michelsen und Hans Hansen. In Kopenhagen lernt er seine Frau Birgit kennen, die er 1970 heiratet.
1968 Rückkehr nach Heidelberg als freischaffender Maler und Bildhauer.
1979 Übersiedlung auf den Kohlhof hoch über Heidelbergs Süden.
Zahlreiche Studienreisen zusammen mit seiner Frau in die U.S.A., nach Kenia, Tansania, Südafrika, Namibia, Simbabwe, Sri Lanka, Spanien, Italien, Frankreich, Griechenland und Skandinavien.
In der Bildhauerei Arbeiten in Stein, Holz, Beton und Bronze; viele Aufträge für Kunst am Bau, unter anderem große Glasfenster, Holzreliefs, Beton- und Bronzeplastiken.
Der vom Vater geprägte starke Drang zur Farbigkeit schlägt sich nieder nicht nur in farbig gefassten Skulpturen, sondern auch in intensiver Malerei mit Aquarell-, Öl- und Acrylfarben.
Angeregt schon durch den Vater und durch die Schwester Sibylle, die Balletttänzerin war, entwickelt Pieter Sohl auch eine starke Beziehung zum Ballett.
1995 Durch die Freundschaft mit dem Ballettmeister Philippe Talard vom National Theater Mannheim kommt es zu einer befruchtenden Zusammenarbeit bei der Gestaltung der Tanzrevue „Der Böse Mann“ nach einem Märchen von Will Sohl für Pieter Sohl als Kind. Viele Besuche im Ballettsaal beeinflussen seine Arbeiten.
1999 wird Pieter Sohl der Willibald-Kramm-Preis der Stadt Heidelberg verliehen.




Bildergebnis für Ein Künstler darf verrückt sein aber keine Schatten werfen


Der Künstler Pieter Sohl: Ein Künstler darf verrückt sein, aber keine Schatten werfen 'von Marion Tauschwitz  

Der Künstler Pieter Sohl – ein Zugvogel wider Willen. Der von den Vögeln das Fliegen lernte, um sich aus dem engen Neckartal aufzuschwingen und freizufliegen. Der Wäschevertreter auf Madagaskar, Tierfänger in Afrika, Lehrer in den USA war. Der keiner Verrücktheit aus dem Weg ging, Schicksalsschlägen seinen Optimismus entgegensetzte. Der immer seiner Kunst verpflichtet blieb, weil ein Künstler verrückt, doch nie Schattenmensch sein darf. 


Bildergebnis für Friedrich von Hoheneichen



Musikalische Umrahmung:

Friedrich von Hoheneichen - Saxophon




Wann?


am letzten Dienstag im Monat um 15 Uhr 40 - ca. 17 Uhr 10




Wo?



Akademie  für  Ältere  

Bergheimer Straße 76

69115 Heidelberg 

Haupteingang - Erdgeschoß links
großer Saal E 06



Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
 
Gebühren: frei 


nächster Termin: 

29. Mai 2018        
Dr. Harald Pfeiffer liest aus seinem Buch
' Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren '
 

Details zur Veranstaltung:



Schlossbeleuchtung_HD2


Friday, March 23, 2018

Vita Magica April - Juni 2018

vitamagica


http://renartis.com/wp-content/uploads/2013/10/Heidelberg-von-oben.jpg

Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte,
sondern stellt auch interessante Gastleserinnen und Gastleser vor.


Foto: Bernd Kunze




Vita Magica ist seit Juli 2015 mit großem Erfolg im Programm der Akademie für Ältere in Heidelberg.

Sie können Vita Magica jetzt auch bei Facebook finden.

Autor Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte, sondern stellt auch Gastleserinnen und Gastleser vor.

Er konnte interessante Autorinnen und Autoren gewinnen und hat ein ansprechendes Programm mit musikalischer Umrahmung zusammengestellt.

Vita Magica - Ein Sketch zum Brexit bei Vita Magica Juni 2016 von Wolfgang Hampel 


mit Rita Kocher als Elsa und Wolfgang Hampel als Otto


Vita Magica Juli - Dezember 2015

Vita Magica Januar  -  Juni    2016  

Happy Birthday Vita Magica Juli 2016 

Rita Kocher und Wolfgang Hampel singen Happy Birthday Vita Magica

Vita Magica Juli - Dezember 2016 

Vita Magica vom 27. September 2016 Ausschnitte 


Vita Magica Januar - Juni 2017 

Vita Magica Januar 2017 Betty MacDonald Veranstaltung mit Wolfgang Hampel, Thomas Bödigheimer und Friedrich von Hoheneichen

Vita Magica Juli - Dezember 2017





Info zu Vita Magica finden Sie auf www.wolfvitamagica.blogspot.com/


vitamagica
 
Vita Magica April - Juni 2018


24. April 2018

Pieter Sohl erzählt aus seinem Leben und
Wolfgang Hampel liest aus der Biografie: ' Der Künstler Pieter Sohl: Ein Künstler darf verrückt sein, aber keine Schatten werfen 'von Marion Tauschwitz       


29. Mai 2018        


Dr. Harald Pfeiffer liest aus seinem Buch
' Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren '
 


26. Juni 2018         

Petra Scheuermann liest aus ihrem Buch 
' Schoko-Leiche '

Bildergebnis für heidelberg




Wann?


am letzten Dienstag im Monat um 15 Uhr 40 - ca. 17 Uhr 10

Ausnahme:  März 2018
 

Wo?



Akademie  für  Ältere  

Bergheimer Straße 76

69115 Heidelberg 

Haupteingang - Erdgeschoß links
großer Saal E 06





Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
 
Gebühren: frei 




Details zur Veranstaltung:



Schlossbeleuchtung_HD2
 

Wednesday, March 7, 2018

Vita Magica März mit Hannah Corvey, Friedrich von Hoheneichen und Wolfgang Hampel

Ähnliches Foto
Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte,
sondern stellt auch interessante Gastleserinnen und Gastleser vor.


Foto: Bernd Kunze


Vita Magica ist seit Juli 2015 mit großem Erfolg im Programm der Akademie für Ältere in Heidelberg.

Sie können Vita Magica jetzt auch bei Facebook finden.

Autor Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte, sondern stellt auch Gastleserinnen und Gastleser vor.


Wolfgang Hampel konnte interessante Autorinnen und Autoren gewinnen und hat ein ansprechendes Programm mit musikalischer Umrahmung zusammengestellt.


Vita Magica - Ein Sketch zum Brexit bei Vita Magica Juni 2016 von Wolfgang Hampel 

Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



mit Rita Kocher als Elsa und Wolfgang Hampel als Otto


Vita Magica Juli - Dezember 2015

Vita Magica Januar  -  Juni    2016  

Happy Birthday Vita Magica Juli 2016 

Rita Kocher und Wolfgang Hampel singen Happy Birthday Vita Magica

Vita Magica Juli - Dezember 2016 

Vita Magica vom 27. September 2016 Ausschnitte 


Vita Magica Januar - Juni 2017 

Vita Magica Januar 2017 Betty MacDonald Veranstaltung mit Wolfgang Hampel, Thomas Bödigheimer und Friedrich von Hoheneichen

Info zu Vita Magica finden Sie auf www.wolfvitamagica.blogspot.com/ 



 











Betty MacDonald fan club - und Vita Magica Gründer Wolfgang Hampel singt ' Try to remember '  bei der Vita Magica September 2017 -  für Betty MacDonald fan club organizer Linde Lund.




Vita Magica Juli - Dezember 2017 





Lesung: Vita Magica 2017


29. August 2017 

Nach der Lesestunde bei Vita Magica Heidelberg drei zufriedene Gesichter:
Wolfgang Vater, Autor – Wolfgang Hampel, Vita Magica Gründer – Friedrich von Hoheneichen, Saxophon


Dienstag, den 20. März 2018

Vita Magica März mit einem Quiz

Sie können einen interessanten Preis gewinnen! 


20. März 2018 


Hannah Corvey liest aus ihrem Buch  
' Heidelberger Wasser '


Bildergebnis für Hannah Corvey Heidelberger Wasser


Hannah Corvey

Hannah Corvey stammt aus einem kleinen Ort an der Mosel. Sie studierte Anglistik und Französische Philologie in Trier, absolvierte ein Verlagsvolontariat und promovierte anschließend in Sprach- und Übersetzungswissenschaft. 

Nach Stationen in Nancy, Frankfurt und München lebt und arbeitet sie seit 2001 in Heidelberg.





Bildergebnis für Heidelberger Wasser


Hannah Corvey

Heidelberger Wasser

Der Badische Krimi
Broschur
13,5 x 20,5 cm
ca. 288 Seiten
ISBN 978-3-7408-0045-1


Euro 11,90 [D] , 12,30 [AT]



Als eine junge Frau ermordet in ihrer Badewanne aufgefunden wird, vermuten Klara Haag und Sebastian Langer von der Kripo Heidelberg eine Beziehungstat. 

Doch als kurz darauf zwei weitere Tote entdeckt werden, kommen Zweifel an dieser Theorie auf: Ist ein grausamer Serientäter am Werk?



Bildergebnis für Friedrich von Hoheneichen



Musikalische Umrahmung:

Friedrich von Hoheneichen - Saxophon




Wann?


am letzten Dienstag im Monat um 15 Uhr 40 - ca. 17 Uhr 10

Ausnahme: März 2018

Wo?



Akademie  für  Ältere  

Bergheimer Straße 76

69115 Heidelberg 

Haupteingang - Erdgeschoß links
großer Saal E 06



Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
 
Gebühren: frei 


nächster Termin: 

24. April 2018
Pieter Sohl erzählt aus seinem Leben und
Wolfgang Hampel liest aus der Biografie: ' Der Künstler Pieter Sohl: Ein Künstler darf verrückt sein, aber keine Schatten werfen 'von Marion Tauschwitz       
 

Details zur Veranstaltung:



Schlossbeleuchtung_HD2


Thursday, March 1, 2018

Vita Magica März - Juni 2018

vitamagica


http://renartis.com/wp-content/uploads/2013/10/Heidelberg-von-oben.jpg

Bildergebnis für Vita Magica Wolfgang Hampel



Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte,
sondern stellt auch interessante Gastleserinnen und Gastleser vor.


Foto: Bernd Kunze




Vita Magica ist seit Juli 2015 mit großem Erfolg im Programm der Akademie für Ältere in Heidelberg.

Sie können Vita Magica jetzt auch bei Facebook finden.

Autor Wolfgang Hampel liest nicht nur eigene Texte, sondern stellt auch Gastleserinnen und Gastleser vor.

Er konnte interessante Autorinnen und Autoren gewinnen und hat ein ansprechendes Programm mit musikalischer Umrahmung zusammengestellt.

Vita Magica - Ein Sketch zum Brexit bei Vita Magica Juni 2016 von Wolfgang Hampel 


mit Rita Kocher als Elsa und Wolfgang Hampel als Otto


Vita Magica Juli - Dezember 2015

Vita Magica Januar  -  Juni    2016  

Happy Birthday Vita Magica Juli 2016 

Rita Kocher und Wolfgang Hampel singen Happy Birthday Vita Magica

Vita Magica Juli - Dezember 2016 

Vita Magica vom 27. September 2016 Ausschnitte 


Vita Magica Januar - Juni 2017 

Vita Magica Januar 2017 Betty MacDonald Veranstaltung mit Wolfgang Hampel, Thomas Bödigheimer und Friedrich von Hoheneichen

Vita Magica Juli - Dezember 2017





Info zu Vita Magica finden Sie auf www.wolfvitamagica.blogspot.com/


vitamagica
 
Vita Magica März - Juni 2018




20. März 2018        

Hannah Corvey liest aus ihrem Buch  
' Heidelberger Wasser '

24. April 2018


Pieter Sohl erzählt aus seinem Leben und
Wolfgang Hampel liest aus der Biografie: ' Der Künstler Pieter Sohl: Ein Künstler darf verrückt sein, aber keine Schatten werfen 'von Marion Tauschwitz       


29. Mai 2018        


Dr. Harald Pfeiffer liest aus seinem Buch
' Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren '
 


26. Juni 2018         

Petra Scheuermann liest aus ihrem Buch 
' Schoko-Leiche '

Bildergebnis für heidelberg




Wann?


am letzten Dienstag im Monat um 15 Uhr 40 - ca. 17 Uhr 10

Ausnahme:  März 2018
 

Wo?



Akademie  für  Ältere  

Bergheimer Straße 76

69115 Heidelberg 

Haupteingang - Erdgeschoß links
großer Saal E 06





Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
 
Gebühren: frei 




Details zur Veranstaltung:



Schlossbeleuchtung_HD2